AGB Stand: 18.09.2015

Veröffentlicht auf www.memorado.de (https://www.memorado.de)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Memorado

Die folgenden Geschäftsbedingungen definieren die Bedingungen, unter denen die

Benutzung des Memorado-Services erfolgt, der von der Memorado GmbH, Paul-Lincke-Ufer 39/40, 10999 Berlin, (nachfolgend "Memorado") betrieben wird.

Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende

Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert.

1. Beschreibung des Leistungsumfangs

Memorado betreibt ein Gehirnfitnessportal im Internet und bietet dem Kunden kostenlose und

kostenpflichtige Dienste.

a. Alle Kunden können sich kostenfrei registrieren, einen Fitnesstest durchführen und eine beschränkte Anzahl an Übungen absolvieren.

b. Für eine kostenlose Mitgliedschaft registrierte Kunden haben weiterhin die

Möglichkeit, sich als kostenpflichtiges Mitglied anzumelden ("kostenpflichtige

Mitgliedschaft"). Eine Bindung des Kunden entsteht erst

dann, wenn der Kunde die Bestellung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft und

damit einhergehende Zahlungsverpflichtungen per Klick ("Kaufen") bestätigt.

c. Memorado ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der

Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen.

Dadurch dürfen für den Kunden keine Nachteile entstehen.

2. Zugang / Vertragsabschluss

a. Der Zugang zur Nutzung der Memorado-Dienste setzt die Registrierung voraus.

Zur Anmeldung benötigt der Kunde eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein

selbst gewähltes Passwort. Weiterhin muss der Kunde seinen Namen angeben. Alternativ

können diese Angaben durch den Button „Ein-Klick Registrierung“ von einem

Facebook Profil implementiert werden.

b. Bedingung für die Registrierung ist, dass der Kunde volljährig ist.

c. Mit der Anmeldung entsteht zunächst ein Vertragsverhältnis zur kostenlosen

Mitgliedschaft zwischen Memorado und dem angemeldeten Kunden. Dies richtet

sich nach den Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

d. Nach der Anmeldung erhält der Kunde eine Mitteilung per E-Mail, die den

Vertragsabschluss zur kostenlosen Mitgliedschaft bestätigt.

e. Mit der Bestätigungsmail werden dem Kunden die Vertragsdaten

(Informationen zur Mitgliedschaft) zugesandt.

Die Vertragsdaten werden parallel bei Memorado hinterlegt.

f. Der Kunde sichert Memorado zu, dass seine bei der Anmeldung sowie ggf. beim

Bestellvorgang der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft angegebenen

Daten vollständig sind und der Wahrheit entsprechen.

3. Besondere Regelungen für entgeltliche Angebote

Wenn der Kunde eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließt, gelten zusätzlich die

folgenden Bedingungen:

a. Der Kunde wird vor Abschluss eines kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses

über den Inhalt der jeweiligen kostenpflichtigen Leistung, die Preise und die

Zahlungsbedingungen informiert.

b. Eine Bindung des Kunden entsteht erst dann, wenn er die Bestellung der

kostenpflichtigen Mitgliedschaft per Klick (“Kaufen”) bestätigt.

c. Mit der Bestellung der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft geht der

angemeldete Kunde zusätzlich zur kostenlosen Mitgliedschaft jeweils ein

weiteres Vertragsverhältnis mit Memorado ein. Das Vertragsverhältnis zur

kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft entsteht mit der Bestätigung der

Bestellung per E-Mail durch Memorado.

d. Mit der Bestätigungsmail werden dem Kunden die Vertragsdaten

(Informationen zur Mitgliedschaft).

Die Vertragsdaten werden parallel bei Memorado hinterlegt.

e. Die vereinbarten Entgelte sind im Voraus zu entrichten und sofort fällig. Soweit

nicht anders schriftlich vereinbart oder durch das Gesetz anderweitig geregelt,

können Entgelte nicht zurückerstattet werden.

f. Zahlt der Kunde einen fälligen Betrag unberechtigt nicht, so ist Memorado nach

vorheriger Abmahnung berechtigt, den Zugang des Kunden vorübergehend zu

sperren, bis die geschuldete Zahlung bei Memorado eingegangen ist. Die

Vertragslaufzeit bleibt durch die vorübergehende Sperrung unberührt. Der

Kunde hat Memorado die Schäden zu ersetzen, die Memorado durch die

Nichtzahlung entstehen, es sei denn, dass er die Nichtzahlung nicht zu

vertreten hat.

4. Zahlungsbedingungen

a. Der Zahlungsvorgang wird über den externen Dienstleister Adyen abgewickelt

b. Der Rechnungsbetrag ist grundsätzlich für den gewählten Zeitraum im Voraus

ohne jeden Abzug an Memorado zu leisten.

c. Mit Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft und der Angabe der

Zahlungsinformationen erteilt der Kunde Memorado die Berechtigung zur

Zahlungsabwicklung.

 

5. Datennutzung, Datenweitergabe und Datenweitervermittlung

a. Memorado beachtet beim Betrieb seines Service stets die gesetzlichen

Datenschutzbestimmungen, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz

(BDSG) und das Telemediengesetz (TMG).

b. Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Angebot von

Memorado finden Sie in der Datenschutzerklärung.

6. Abmeldung, automatische Verlängerung, Kündigung

a. Die Abmeldung der kostenlosen Mitgliedschaft (Löschen des Profils) durch

den Kunden ist jederzeit möglich. Sie kann in Schriftform (z. B. Brief oder E-Mail)

oder im „Benutzerkonto“ erfolgen, indem der Kunde bei Memorado auf „Account

löschen“ klickt.

Die Account-Löschung muss der Kunde durch seine bei Memorado hinterlegte E-Mail-

Adresse sowie sein Passwort verifizieren. Wenn der Kunde sich über

Facebook-Connect registriert hat, kann er die Löschung seines Accounts auch

mit seinen Facebook-Daten bestätigen.

b. Jeder Vertrag über die kostenpflichtige Mitgliedschaft verlängert sich

automatisch auf Standardpreis, sofern der Kunde

seinen Vertrag nicht innerhalb der Kündigungsfrist vor Ablauf der

Vertragslaufzeit kündigt. Sie können Ihre Premium-Mitgliedschaft selbst kündigen. Gehen Sie aufhttps://memorado.de/payments/cancel_subscription und folgen Sie den Schritten.

c. Die Kündigungsfrist zur ordentlichen Kündigung der kostenpflichtigen

Mitgliedschaft endet:
2 Wochen vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit für die 1-Monatige Premiummitgliedschaft
6 Wochen vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit für die 3-Monatige Premiummitgliedschaft
12 Wochen vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit für die 6-Monatige,
12-Monatige und 24-Monatige Premiummitgliedschaft.

d. Sie können uns auch per email schreiben. Bitte schicken Sie uns Ihre Kündigung an service@memorado.com und nennen Ihren Benutzernamen oder die eingetragene E-Mail-Adresse.

e. Sie können auch die Kündigung auch per Post an die folgende Adresse schicken:

f. Memorado GmbH

- Kunden Service -

Paul-Lincke-Ufer 39/40

10999 Berlin, Deutschland

g. Nach Beendigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft ist der Status des

Kunden automatisch wieder die kostenlose Mitgliedschaft mit dem damit

verbundenen eingeschränkten Nutzungsumfang.

h. Das Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung sowohl der

kostenlosen Mitgliedschaft als auch der kostenpflichtigen Mitgliedschaft bleibt

unberührt. Für Memorado liegt ein außerordentlicher Kündigungsgrund

insbesondere dann vor, wenn der Kunde bei der Anmeldung bzw. Bestellung

und/oder späterer Änderung seiner Daten vorsätzlich Falschangaben macht

oder gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wiederholt verstößt und

Memorado vorher erfolglos die Einhaltung der Allgemeinen

Geschäftsbedingungen angemahnt hat (Abmahnung).

7. Nutzung

a. Memorado gewährleistet eine Verfügbarkeit des Dienstes von 99 % auf das

Kalenderjahr gerechnet. Nicht eingerechnet werden von Memorado nicht zu

verantwortende Ausfälle des Dienstes, beispielsweise wegen notwendiger

Wartungsarbeiten oder aufgrund von höherer Gewalt oder technischen

Störungen des Internets.

b. Um den Memorado-Service in vollem Umfang nutzen zu können, muss der

Kunde jeweils die neusten (Browser-)Technologien verwenden bzw. deren

Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java

Skript, Cookies). Bei Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher

Technologien kann es sein, dass der Kunde die Leistungen von Memorado nur

eingeschränkt nutzen kann.

8. Haftung von Memorado 

a. Memorado haftet im Rahmen des Vertrags dem Grunde nach nur für Schäden

des Kunden, (1) die Memorado oder seine gesetzlichen Vertreter oder

Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, (2)

aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf

einer Pflichtverletzung von Memorado oder eines seiner gesetzlichen Vertreter

oder Erfüllungsgehilfen beruhen und (3) die durch die Verletzung einer

Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des

Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde

regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), entstanden sind.

b. Memorado haftet in den Fällen des Art. 8.a. (1) und (2) der Höhe nach

unbegrenzt. Im Übrigen wird der Schadensersatzanspruch auf den

vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

c. In anderen als den in Art. 8.a. genannten Fällen ist die Haftung von Memorado –

unabhängig vom Rechtsgrund – ausgeschlossen.

d. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen finden entsprechende

Anwendung für alle Organe, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von Memorado.

e. Soweit eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, aus der Übernahme

einer Garantie oder wegen arglistiger Täuschung in Betracht kommt, bleibt sie

von den vorstehenden Haftungsregelungen unberührt.

9. Verantwortlichkeit und Pflichten des Kunden/ Verbotene Verhaltensweisen/

Freistellung

a. Der Kunde ist für den Inhalt seiner Anmeldung und damit für die

Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich.

b. Der Kunde versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen

und ihn persönlich beschreiben. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig,

dass Memorado das Recht hat, die Richtigkeit der angegebenen Daten

gegebenenfalls zu überprüfen.

c. Der Kunde verpflichtet sich, die Memorado-Dienste nur in einer Weise oder zu

Zwecken zu nutzen, die nicht gegen diese AGB bzw. gegen geltendes Recht

verstoßen oder Rechte Dritter verletzen. Insbesondere dürfen

Logins und persönliche Passwörter nicht an Dritte weitergeben oder mit

Dritten gemeinschaftlich genutzt werden.

d. Verletzt der Kunde eine Pflicht aus dem Nutzungsverhältnis, kann Memorado 

nach den gesetzlichen Bestimmungen Ersatz hieraus entstehender Schäden

bzw. erforderlicher Aufwendungen verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer

eine Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat. 

10. Sperrung bei Verdacht

a. Memorado ist berechtigt, im Falle der begründeten Beschwerde eines Dritten,

des Verdachts einer Rechtsverletzung oder eines Verstoßes gegen diese

Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Inhalte des Kunden zu sperren,

welche diese Beschwerde oder diesen Verdacht auslösen. Das Recht zur

außerordentlichen Kündigung (Ziffer 6 h.) bleibt hiervon unberührt.

b. Wenn eine vorherige Abmahnung für Memorado zumutbar ist, bedarf die

Sperrung der vorherigen Abmahnung durch Memorado, um dem Kunden

Gelegenheit zu geben, den Verdacht auszuräumen oder Abhilfe zu schaffen.

Ist eine vorherige Abmahnung nicht zumutbar, z. B. weil die Sperrung

erforderlich ist, um einen etwaigen Schaden von Memorado oder einem anderen

Kunden abzuwenden, wird Memorado den Kunden unverzüglich im Nachhinein

über die Sperrung informieren und ihm dann Gelegenheit zur Stellungnahme

und Abhilfe geben.

c. Memorado kann den Inhalt jedoch stets löschen bzw. gesperrt halten, wenn

Memorado hierzu durch ein Gericht oder durch staatliche Behörden aufgefordert

wird oder das Nutzungsverhältnis beendet ist. Dasselbe gilt, wenn die

Löschung oder Sperrung erforderlich ist, um einen drohenden Schaden von

Memorado oder einem anderen Kunden abzuwenden.

d. Die Verpflichtung des Kunden zur Entrichtung des vertraglich geschuldeten

Entgelts im Rahmen einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft bleibt von der

Sperrung von Inhalten unberührt. Soweit der Zugang des Kunden zu

Leistungen der kostenpflichtigen Mitgliedschaft gesperrt wurde und sich die

Sperrung im Nachhinein als ungerechtfertigt erweist, wird die Laufzeit der

kostenpflichtigen Mitgliedschaft entsprechend verlängert. Ist eine

Verlängerung nicht möglich oder objektiv unzumutbar, erstattet Memorado das

dem Sperrzeitraum entsprechende Entgelt zurück.

11. Schlussbestimmungen

a. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

b. Mündliche oder schriftliche Nebenabreden bestehen nicht.

c. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise

unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

d. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem

Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem

Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts

oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von

Gründen in Textform (z. B. Brief, E-mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach

Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und

auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in

Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß §

312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur

Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Memorado GmbH

- Kundenservice -

Paul-Lincke-Ufer 39/40

10999 Berlin

E-Mail: contact@memorado.com

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen

Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen)

herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen sowie

Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in

verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben,

müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie

die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf

gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen

müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der

Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf

Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr

Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Memorado bietet zwei Produkte an, eines Browser-basiert (www.memorado.de), eines mobil als App. Bei der Bestellung von digitalen Inhalten der App erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, sofern Sie bei der Aktivierung ausdrücklich zustimmen, dass vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird und dass Ihnen bekannt ist, dass Sie durch diese Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Kostenlos Gehirnleistung testen